catering

Catering Basel: Kreationsreich!

Catering Basel ist nicht nur ein reiner Cateringservice, sondern viel mehr! Eigene Schokoladenverdelung, die einzigartige Pralinenkreationen mit sich bringt, ausgefallene Präsentboxen oder das arrangieren eines Business Lunch sind nur einige der Aufgaben, die das Unternehmen anbietet. Seit dem Jahre 2008 werden auch hauseigene Workshops rund um das Thema Schokolade angeboten. Kreieren Sie Ihre eigene Schokolade und genießen Sie sie anschließend. Eine Geschenkidee für Jeden. Cateringdienste gibt es bereits seit vielen Jahres und diese freuen sich immer größerer Beliebtheit, da sie dem Organisator eine Menge an Arbeit einsparen.

Den Anlass erkennen

Bereits am Anlass lassen sich schon zahlreiche Schlüsselinformationen für das Catering ableiten. Gestaltet sich das Catering aufwendiger, weil es viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Anforderungen sind? Oder steht das Konzept von Anfang an direkt fest? So stellen sich zum Beispiel die entscheidenden Fragen worum es sich handelt. Ist es eine Eröffnung eines neuen Ladenlokals oder wünschen die Gäste ein Outdoor-Event mit Bewirtung? Je nach Austragungsort kommen andere Programme sowie Speisen und Getränke in Frage. Bei einer Eröffnung zum Beispiel, eignen sich delikate kleine Häppchen und ein Cocktailempfang für die Gäste. Für ein Outdoor-Event ist eine Brotzeit immer eine willkommene Abwechslung und kräftig alle miteinander.

Die Formen des Catering

Die verschiedenen Formen des Catering ermöglichen unterschiedliche Angriffsflächen. Das Buffet ist zum Beispiel eine geschätzte Art der Verköstigung. Dabei handelt es sich um eine kostengünstige Variante viele Menschen mit verschiedenen Geschmäckern zu beköstigen. Bei der Option verschiedene Menüs einzubauen, eignet sich das am besten für einzelne Tische. Die Tischdekoration kann in diesem Fall wunderbar an das Essen und den Anlass angepasst werden. Das Flying-Buffet hingegen ist eine prima Alternative zum eigentlichen Buffet. Hier werden kleine Portionen zu verschiedenen Zeiten an die Gäste gereicht. Lediglich der Geschirraufwand schlägt zu Buche. Die Variante des Fingerfoods, ist ähnlich wie die des Flying-Buffet und wird mit kleinen und handlichen Portionen serviert.